Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
Rachel Platten

Rachel Platten

 

 

Musik:

 

Soulful Pop Singer/Songwriter

 

Links:

Homepage Facebook Twitter

 

Medien:

CD You Tube Soundcloud

 

 

 

Rachel Platten ist eine junge talentierte Sängerin die zwar noch nicht berühmt ist doch es bald sein wird.

Schön, aber nicht unverschämt. Leidenschaftlich, aber nie belehrend. Populist, aber definitiv nicht nüchtern. New York City Singer-Songwriterin, Pianistin und Beatboxer Rachel Platten ist keineswegs ein durchschnittlicher Headliner.

 

Ihr „Rock Ridge Musik“ Album-Debüt, “Be here“, ist eine bezaubernde Sammlung von 10 Popsongs, die wieder-erkennende Elemente von Alanis Morissette, Carole King,

Tori Amos und Regina Spektor beinhalten, aber immer unter Beibehaltung und Sinn der Selbst-bestimmung. Das findet

man äußerst selten bei einer so jungen Künstlerin.

 

Ihr Album „Be here“ wurde im Laufe einer epischen trans-atlantische Reise geboren, die die Sängerin und Songwriterin

von London nach Los Angeles über Stockholm und dann wieder nach Hause, nach New York City, brachte.

 

An jeder ihrer Haltestellen arbeitete sie mit Top-Produktion

Teams zusammen, darunter Fredrik Thomander (NSync, Lady Gaga), Jerry Abbott und Grant Schwarz (Robbie Williams, Craig David) und Wizardz of Oz (Britney Spears, Avril Lavigne). Die Ergebnisse sind ansprechend, Geist erhebend, herzerwärmend und Verstand öffnend, egal wo auf der Welt man sich gerade befinden mag.


Rachel Platten
 

Platten’s erhebende, sofort eingängige Hymnen feiern die Liebe und das Licht in der Welt mit einer leidenschaftlichen Intensität, die im Radio viel zu lange gefehlt hat.
"Ich schreibe Songs, die universell verständlich sind", sagt sie "Das sind positive und poppige Songs, ohne den Verzicht auf

die harte Wahrheiten, die wir alle durchleben."

"Overhelmed" als Beispiel wurde während einer Reise nach England geschrieben, aber die Inspiration dafür kam in einem seltsamen Moment. "Ich wachte auf mit der Melodie um 4 Uhr morgens, aber ich hatte keine Möglichkeit, es aufzunehmen",

sagt Platten. "Also habe ich es einfach immer wieder und

wieder gesungen, bis ich ins Studio kam."

Songs wie diese erhellen den Tag, bringen Freude und rühren

von Größe. "Ich will das die Menschen sich gut zu fühlen, wenn

sie meine Songs hören, aber nie auf einem oberflächlichen Niveau", sagt Platten. "Man muss anerkennen, dass das Leben hart ist und es immer auch schmerzhaft sein wird, aber es gibt

in ihm immer Freude und so kann vieles überwunden werden, denn wir finden auch immer die Schönheit um uns herum.“

Dieses viel beachtete Album-Debüt ist Platten’s Höhepunkt

einer lebenslangen Leidenschaft für die Musik. Sie begann mit dem Klavierunterricht, als sie erst vier Jahre alt war und verbrachte ihre Kindheit mit einem beeindruckenden Spektrum

an Einflüssen; alles von den Beatles bis zu Billy Joel, Madonna

und Motown bis Tapestry und Graceland. Später kamen

Lauryn Hill und The Roots hinzu und Platten entdeckt für sich

das Beatboxing.
 

Rachel Platten

 

Auf dem College begann Platten ihre ersten Schritte in die Welt des Songwriting. Sie ging 2005 ins Ausland auf die karibischen Insel Trinidad, wo sie ein Praktikum bei einer lokalen Plattenfirma machte.

 

Einer der Soul-und Calypso-Fusion-Bands mit der sie arbeitete, erzielt einen Hit und Platten wurde rekrutiert, um

als Backround-Sängerin mit

auf eine rasante Tour durch

die Inseln zu gehen. Es war

ihr erster Vorgeschmack für Auftritte vor riesigen Menschen-mengen, und diese Erfahrung entfachte erst so richtig das Feuer in ihr.

 

Als sie in die Staaten zurückgekehrt, schrieb sich Platten in

einem Songwriting-Kurs an der „Berklee College of Music“ ein, bevor es im Herbst 2006 nach New York City zurück ging.

Im Laufe der nächsten vier Jahre, schrieb sie die Songs für

„Be here“, stellte eine Band zusammen und tourte bei jeder Gelegenheit unter anderen als Opener für „The Strokes“,

„Ziggy Marley“, „Regina Spektor“, „Tracy Bonham“ und

„Rusted Root“.

 

Der „Boston Globe“ schwärmte von ihren dynamischen Live-

Shows als "atemberaubend und brillant", und die „New York

Post“ stellte sie als „süße Zartheit mit Schneid“ dar.

Dieses Lob ist nur der Anfang für diese lebhafte Sängerin und Songwriterin. „Be here“ ist eine Bestätigung, dass Pop-Musik Herz, Seele, Tiefe und Schwere haben kann, während man begeistert bis aufs Höchste mitsingt.

Und auch 2015 wird es viel Neues und eine Tour geben, denn schon 2014 zeigte der neue Song "Fight Song" wo die Reise

für Rachel Platten weitergeht.

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

MMM

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook