Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.
CousCous

CousCous

 

 

Musik:

 

Acoustic Art Pop

Links:

Homepage Facebook

 

Medien:

CD You Tube

 

 

 

Am Anfang steht die Liebe zum Songwriting, zu charakteristischen,
eigenwilligen und zauberhaften Popsongs.
Der intime, warme Klavier-Pop des Duos erinnert an Kate Bush und
Tori Amos, aber auch Einflüsse von A Fine Frenzy, von Boy oder
Regina Spektor sind hörbar.

Das Dresdner Duo CousCous verbindet klassischen Pop und Filmmusik-
Atmosphäre zu einem eigenen Sound, der zum Zuhören und Mitträumen
einlädt. Mit ihrem Debütalbum PAPER TIGER haben CousCous 2013
deutschlandweit auf sich aufmerksam gemacht - auf mehr als 100
Konzerten in 13 Bundesländern und Tschechien.


   CousCous  


“Tales” (engl. Geschichten, Sagen) heißt das zweite Album des
Dresdner Acoustic Pop Duos CousCous.
Passend dazu veröffentlicht die Band einen eigenen Roman.
Es ist ein modernes Märchen, das als 160-seitiges Hardcoverbuch mit
farbenfrohen Illustrationen der Leipziger Künstlerin Anemone Kloos
erschien.

Eine Welt ohne Gefühle und ein dunkles Geheimnis

Hauptfigur dieses Märchens ist der Junge mit den Schmetterlingen
im Bauch. Er fühlt sich fremd, denn er lebt in einer Welt ohne Gefühle.
Auf den ersten Blick scheint dort alles völlig normal: Menschen lachen,
sie weinen, sie streiten sich. Doch die Gefühle sind nur Imitation,
man mimt Freude, Trauer, Liebe nach exakt vorgegebenen Regeln –
und es gilt als hohe Kunst, diese zu beherrschen.


Im Gefühlsunterricht ist der Junge Klassenletzter und immer wieder
gerät er in Konflikte. Ausgerechnet am trostlosesten Ort jedoch findet
er Verbündete - die Frau mit den zwei grünen Daumen, den Mann
mit dem Sieben-Tage-Regenwettergesicht und das Mädchen mit dem
Herz auf der Zunge.

Auf seiner Suche nach den verlorengegangenen Gefühlen findet er sich
in einem wundersamen Garten wieder, in dessen Mitte eine alte Villa
steht. Dort kommt er hinter ein gefährliches Geheimnis …


  CousCous   

Ein Musikmärchen


Durch die Verbindung von Musik und Erzählung erschafft TALES eine
schaurig-schöne und detailreiche Märchenwelt. Jeder Song ist einem
Charakter oder einer Botschaft der Geschichte gewidmet.
So thematisiert beispielsweise “The Wrong Side of Life” das Gefühl,
sich in der eigenen Welt fremd zu fühlen und dem Versuch, daraus
auszubrechen:

“I’m barking up the wrong tree / sitting on the wrong side of life”.
TALES ist ein Konzeptalbum: Nahtlos gehen die Titel ineinander über
und erzählen dem Hörer eine zusammenhängende Geschichte.


CousCous zum Entstehungsprozess von „Tales“

„Als die Songs zu Tales entstanden sind war sehr schnell klar: es
reicht nicht, uns musikalisch auszudrücken. Wir wollten Gefühle,
Echtheit – das ganze Spektrum zeigen – und dies in einer Geschichte
verpacken.

Diese kann man wörtlich nehmen, aber auch als Metapher: In Zeiten
von Selbstdarstellung und Leistungsdruck – im Berufsleben oder in
den sozialen Medien – spricht uns gerade das Echte, Emotionale und Menschliche an. Wir wollen damit ermutigen zum ‚Fühlen dürfen‘ und
‚Sich zeigen, wie man ist‘.“


  CousCous  

Seit Herbst 2016 sind CousCous wieder auf TALES-Tournee.



CousCous sind:

Tine Schulz (vocals)
Moritz T. Eßinger (piano, guitar)

 

   
 

Flash Player  WinAmp  Mediaplayer  Real Player 

 

Best Music Talent

MMM

Radio.de

noisetrade

Jamendo

regioactive.de

reverbnation

Cosmos Musicgroup

 

 

Add uns bei

Folge uns zu Facebook